FORSCHUNGSTRANSFER

Die ITA Technologietransfer GmbH ist Ihr Partner für den Transfer von Forschungs- und Entwicklungsergebnissen mit den Schwerpunkten (technische) Textilien, Chemiefasern, Textilmaschinenbau, Faserverbundwerkstoffe und medizinische Textilien. Wir unterstützen Ihre Entwicklungen mit fachlicher Beratung, Prototypenfertigung, und einem internationalen Netzwerk aus Steakholdern der gesamten textilen Wertschöpfungskette. Dabei arbeiten wir eng mit dem Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen University, dem Institut für Angewandte Medizintechnik (Helmholtz Institut)und dem TFI - Deutsches Forschungsinstitut für Bodensysteme e. V. zusammen. Durch die intensive Kooperation mit dem Universitätsnetzwerk profitieren Sie von den vielseitigen Möglichkeiten, innovativen Methoden und unabhängiger Forschung. Die ITA Technologietransfer GmbH bildet somit die Plattform für Industriekund:innen, mit der Sie in den Gebieten neuer Technologien und Märkte, im nationalen aber besonders auch im internationalen Bereich,

 
 
 

Das Schaufenster: Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen

Das Institut für Textiltechnik (ITA) der RWTH Aachen University ist mit dem Lehrstuhl für Textiltechnik im Maschinenbau verbunden und wird von Univ.-Prof. Prof. h.c. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. Thomas Gries geleitet. Das ITA gehört zur Fakultät Maschinenwesen der RWTH und vertritt die textilbezogenen Lehrinhalte der Studienrichtung „Kunststoff- und Textiltechnik" in verschiedenen Bachelor- und Masterstudiengängen des Maschinenbaus an der RWTH Aachen.

Medizintechnik

Der Bereich Medical Textiles steht für die anwendungsnahe, interdisziplinäre Erforschung und Entwicklung von Medizinprodukten entlang der textilen Prozesskette. Technologisch deckt der Bereich Medical Textiles die komplette textile Prozesskette über verschiedene Skalen ab, vom Faserspinnen über die Herstellung textiler Strukturen bis hin zur biomedizinischen und elektrotechnischen Veredelung sowie Textilmaschinenbau. Durch unsere Zertifizierungen nach ISO 9001 und 14835 sind wir ein vertrauenswürdiger Entwicklungspartner für Ihre Fragestellung.

Chemiefasertechnik

Auf dem Fachgebiet der Chemiefasertechnik unterstützen wir Sie mit Entwicklungsdienstleistungen rund um chemische Technologien für Textil- und Faserinnovationen. Auch anspruchsvolle Fragestellungen im Bereich Lösungsmittelspinnen und chemische Verfahrenstechnik werden durch unsere Mitarbeiter:innen beantwortet. Neben den klassischen Chemiefasern beraten wir Sie auch gerne in den Bereichen “Reinfocing Fibres”, sprich Glas- und Carbonfaserherstellung.

Faserverbundwerkstoffe

Die Zukunft der Bauindustrie ist Textil! Das beweisen neuste Entwicklungen im Bereich Construction Composites für den Hoch-, Tief- und Innenausbau immer wieder. Wir unterstützen Sie in Ihrem Entwicklungsvorhaben rund um Produktionstechnologien mit Faserverbundbauteilen und hybriden Materialien. Dabei verfügen wir über Know-How zu Imprägnierungstechnologien, Matrix-Applikation und Beschichtung. Bei Bedarf fertigen wir Ihnen Prototypen auf Flecht- und Wickelmaschinen für Faserverbundwerkstoffe. Besuchen Sie auch unsere Webseite.

Textilmaschinenbau

Eine Schutzmaske ohne Vliesstoffe wäre undenkbar. Auf dem Gebiet des Textilmaschinenbaus unterstützen wir Sie mit Fachwissen, Prototypenherstellung, und Prozesstechnik. Die Anwendungsgebiete unserer Dienstleistungen umfassen dabei Stapelfasern, Vliesstoffe (Spinnvliese und Stapelfaser), Gewebe (Schmal- und Breitgewebe), Maschenwaren (Gestricke und Gewirke) sowie Fügeverfahren und Produktionskonzepte für die Funktionalisierung von Textilien.

Wollen Sie mehr über uns erfahren?
Dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.


Zertifizierung und Qualitätsmanagement

Qualität ist der Maßstab unseres Handels. Um den hohen Ansprüchen unserer Kunden gerecht zu werden, sind wir seit einigen Jahren nach DIN EN ISO 9001:2015 und DIN EN ISO 13485:2016 zertifiziert. In regelmäßigen Audits beweisen wir unser systematisches Vorgehen, damit unsere Kunden zufrieden sind.

DQS-MED_ISO9001-2015_schwarz_A3small

ISO 9001

Wir handeln nach dem weltweit anerkanntem Standard im Qualitätsmanagement
13485_Zertifikatssiegel_schwarz_A3small

ISO 13485

Die internationale Norm EN ISO 13485 ist der Standard für Qualitätsmanagementsysteme im Medizinproduktebereich

Öffentliche Projekte

In öffentlich geförderten Projekten erforschen wir aktuelle Fragestellung rund um das Thema innovative textile Werkstoffe. Dabei greifen wir auf langjährige Erfahrung im Formulieren von Forschungsanträgen, Kommunikation mit Förderträgern und Abwicklung der Projekte zurück. Wenn auch Sie Interesse an innovativer Fragestellung haben, das Risiko einer Investition aber zu hoch zu seien scheint, helfen wir gerne bei der Beantragung von Fördergeldern. Schreiben Sie uns gerne an.

Hier geht's zu unserem Kontaktformular.